Leistungsstark und universell

GRElF-Bandschleifmaschinen sind für hohe Zerspanungs- leistungen im industriellen Betrieb ausgelegt. Sie eignen sich aber auch hervorragend für Entgrataufgaben und das Verschleifen von Schweissnähten, zum Gussputzen etc. Die Schleifleistung ist das Ergebnis bewährter Bandschleif- faktoren:

  • Hohe Schleifbandgeschwindigkeiten durch eine optimale Kombination von Motordrehzahl und Dimensionierung der Antriebs- und Kontaktscheiben (200 bis 450 mm Durchmesser);
  • Große Schleifbandlängen (1250 bis 3500 mm) zur Gewährleistung einer ausreichenden Schleifkornab- kühlung bis zum nächsten Eingriff und damit einer langen Bandstandzeit;
  • Einfache Schleifbandhandhabung durch ein außer- halb des Bandschutzkastens angeordnetes Handrad zur Bandlaufregulierung sowie einen Teleskop- Schnellentspannhebel zum Schleifbandwechsel (Bild 3).

Für Spezialaufgaben entwickelt: Turbinenrollenkopf (R1)

Diese Spezialbandschleifeinrichtung ist für verschiedenste Aufgabenstellungen einsetzbar, bei denen kleine Kontakt- scheiben erforderlich sind, wie z. B. beim Turbinen- schaufel-Schleifen.

Kontaktscheiben mit Durchmessern von 15-50 mm und Breiten von 15-50 mm können auf dem Bandspannarm mittels Schnellwechsel-Adaptern montiert werden. Wegen der extrem hohen Drehzahlen sind die Kqntaktscheiben mit Luftkühlung sowie Schmierung für die Lager ausgestattet

Mit kleinen Kontaktscheiben und schmalen Schleifbändern wird auch das Entgraten von Rohrenden, innen und außen, ermöglicht. Bild 4 zeigt ein Ausführungsbeispiel, bei dem kleine Radien an Turbinenschaufeln geschliffen werden.

Beim Schleifen: Staubentsorgung zwangsläufig

Der in dem Schleifbandschutzkasten eingebaute Absaug- stutzen nutzt die Ventilatorwirkung des Bandlaufes, indem er Funken und Schleifstaub zu einem Großteil in ihrer Flugrichtung abfängt. Bei Anschluß an eine der Schleif- leistung entsprechend dimensionierte Entstaubungsanlage sichert das komplette System eine weitgehende Staubentsorgung.

Bei der kleineren Type D 20-2-2 genügt im Regelfall der Einsatz des als Maschinenständer ausgebildeten Absaug- gerätes MS-10 (Bild 1). Das stabile Stahlgehäuse enthält Filterschläuche aus flammenfestem Material, einen Ventilator mit Motorantrieb sowie einen komfortabel hand- habbaren Staubkasten.

Das Ventilatorlaufrad wird von einem 0,75 kW-Motor bei 2880 min-l getrieben. Bei sauberen Filterschläuchen beträgt die am Filtereintritt gemessene Leistung 115 mm WS und 9 cbm/min.

Bandspannarm BA 25 mit Schnellspannhebel

Bild 3

D 20-2 R 1-2 R 1 Ständer

Bild 4

D 30-2-0 Ständer mit Absauganlage

Bild 5

Copyright © by Greif Grindrobot Schleifsystem GmbH, Gevelsberg, 2001. All rights reserved.